Archiv der Kategorie: Euro-Roadtrip 2010

Belgien – Holland

Nach dem ich Calais verlassen habe, bin ich nach Belgien gefahren. In Oostende hab ich dann noch einen kleinen Abstecher ans Meer gemacht, natürlich im dunkeln.
Bin ganz allein am Strand entlang gelaufen, in eisiger Kälte. Das Meer war aber schon recht weit zurückgegangen -> Ebbe. Weiterlesen

In den Ardennen

Uaaaa! Aufgewacht auf der Raststätte bei Verdun nach einer kalten Nacht! Dank der Standheizung gings totz der Minusgrade ganz gut. Es war aber alles etwas angefroren. Schnell ein KaGi von der Raststätte und einen Zwischenhalt im Supermarkt. Von da aus GPS-gelenkt auf das Schlachtfeld.
Es ist äusserst eindrücklich wie hier alles aussieht. Man fährt durch riesige Wäder und plötzlich kommt man auf eine Lichtung mit einem Monument. Es hat div. Denkmäler auf dem Gelände, welches sich über zig Quadratkilometer erstreckt. Weiterlesen

Unterwegs in FR

Nach knapp 480km und 5h Autobahnfahrt bin ich ca. 5km vor Verdun auf einer Autobahnraststätte angekommen. Zwischen ein paar LKW steht jetzt also auch mein Monster mit laufender Standheizung. Habs mir jetzt mal gemütlich eingerichtet, die Fernster mit Blachen, Badetuch und Mammut-Jacke fast Blickdicht abgedunkelt. Leider sind die Franzosen nicht so fortschrittlich was WLAN angeht, deshalb schreibe ich den Post offline und lade ihn dann bei Gelegenheit hoch. Weiterlesen

Europ-Tour V2

Nachdem ich (fast) alle Weihnachtsessen und Apéros hinter mir habe (danke nach Cham und Stans!) hab ich jetzt gut 2 Wochen „Ferien“ bis mein neues Abenteuer bei der Swisscoy beginnt.

Hab heute schon mal ein paar Vorarbeiten für mein kleines Tüürli geleistet, war tanken, im Steg, beim Epper im Conforama und beim Sizin-Döner.

Jetzt gibts noch ein paar administrative Arbeiten und dann gehts im Verlauf des Nachmittags Richtung Frankreich ->Strassburg. Möchte morgen nach Verdun ein paar historische Schlachtfelder anschauen gehen und danach weiter Richtung Ärmelkanal. Von da aus dann weiter nach Belgien/Holland oder ich nehm die Fähre nach England. Mal sehen wohin es mich verschlägt